Schlagwort-Archive: Neuheiten

Probleme zukünftiger Identifizierung und Datenschutz

Zugangsschutz durch Fingerabdruck / Fingerabdruckscanner

In diesen Tagen stellt die Firma Apple Inc. aus den USA ein neues iPhone vor. Neben diversen Neuheiten, die die Hardware aber auch die Software bietet, wird der Zugangsschutz nun über einen Fingerabdruck gewährleistet. Wenn man früher oder ältere iPhones vor unberechtigtem Zugriff schützen wollte, musste man auf dem Gerät einen Zugangscode hinterlegen. Wenn man das Gerät zur Benutzung entsperren möchte muss man den Code in Form von Zahlen eingeben.

Paradigmenwechsel in der allgemeinen Identifizierung

Das neue Gerät ist in dieser Hinsicht ein Meilenstein oder ein Generationswechsel für Sicherheit was den Zugangsschutz von Geräten betrifft. Denn das Gerät hat einen Fingerabdruckleser (Softwarescanner) in der Oberfläche integriert. Damit muss ein Fingerabdruck in dem Gerät als Zugangscode hinterlegt werden. Nachdem man einmal das Gerät mit seinem Fingerabdruck versehen hat, lässt es sich nur noch bedienen, wenn der richtige Finger einmal auf die Oberfläche gelegt und damit das Gerät entriegelt wird. Für PCs und Türen gab und gibt es solche Lösungen schon länger, aber kein Gerät mit solch einer Verbreitung und bei dem es direkt integriert war. Probleme zukünftiger Identifizierung und Datenschutz weiterlesen

Snowden – Greenwald – Guardian: Buch über Verbindungen der Privatwirtschaft und der Geheimdienste

Laut dem Guardian, wird der investigative Journalist Glenn Greenwald im März 2014 ein Buch in den USA heraus bringen, welches die Themen von Edward Snowden zum Inhalt hat.

Das Buch wird Neuheiten und Enthüllungen über die Zusammenarbeit bzw. Verbindungen zwischen der Privatwirtschaft und den US/UK – Geheimdiensten preisgeben, schrieb der Guardian.

Glenn Greenwald, der bereits mehrere Artikel mit Inhalten von Edward Snowden im Guardian veröffentlicht hat, arbeitet an diesem Buch auf Basis von Informationen die er von Edward Snowden ebenfalls erhalten hat. Diese Informationen sind aber noch nicht bekannt. Es ist davon auszugehen, dass das Buch sehr viel Wirbel verursachen wird.

Das Buch wird von dem Verlag Metropolitan Books vertrieben und von Sara Bershtel herausgegeben. Sara Bershtel ist bereits bekannt für die Herausgabe anderer spektakulären, kritischer Büchern über die USA.