Schlagwort-Archive: Malware

Probleme zukünftiger Identifizierung und Datenschutz

Zugangsschutz durch Fingerabdruck / Fingerabdruckscanner

In diesen Tagen stellt die Firma Apple Inc. aus den USA ein neues iPhone vor. Neben diversen Neuheiten, die die Hardware aber auch die Software bietet, wird der Zugangsschutz nun über einen Fingerabdruck gewährleistet. Wenn man früher oder ältere iPhones vor unberechtigtem Zugriff schützen wollte, musste man auf dem Gerät einen Zugangscode hinterlegen. Wenn man das Gerät zur Benutzung entsperren möchte muss man den Code in Form von Zahlen eingeben.

Paradigmenwechsel in der allgemeinen Identifizierung

Das neue Gerät ist in dieser Hinsicht ein Meilenstein oder ein Generationswechsel für Sicherheit was den Zugangsschutz von Geräten betrifft. Denn das Gerät hat einen Fingerabdruckleser (Softwarescanner) in der Oberfläche integriert. Damit muss ein Fingerabdruck in dem Gerät als Zugangscode hinterlegt werden. Nachdem man einmal das Gerät mit seinem Fingerabdruck versehen hat, lässt es sich nur noch bedienen, wenn der richtige Finger einmal auf die Oberfläche gelegt und damit das Gerät entriegelt wird. Für PCs und Türen gab und gibt es solche Lösungen schon länger, aber kein Gerät mit solch einer Verbreitung und bei dem es direkt integriert war. Probleme zukünftiger Identifizierung und Datenschutz weiterlesen

Staatstrojaner in Untersuchung

Der „CCC“ Chaos Computer Club hat nach eigenen Angaben die Analyse von staatlicher Spionagesoftware vorgenommen und erste Ergebnisse veröffentlicht.

Der Chaos Computer Club (CCC) hat eine eingehende Analyse staatlicher Spionagesoftware vorgenommen. Die untersuchten Trojaner können nicht nur höchst intime Daten ausleiten, sondern bieten auch eine Fernsteuerungsfunktion zum Nachladen und Ausführen beliebiger weiterer Schadsoftware. Aufgrund von groben Design- und Implementierungsfehlern entstehen außerdem eklatante Sicherheitslücken in den infiltrierten Rechnern, die auch Dritte ausnutzen können.

Laut der veröffentlichten Nachricht, können damit Windows (keine Apple Macintosh) Rechner ausspioniert werden die über eine Internet-Verbindung verfügen. Es kann auf die auf dem Rechner gespeicherten Daten zugegriffen werden. Keylogger können installiert werden, die alle Eingaben auf der Tastatur oder anderen Eingabegeräten erfassen und aufzeichnen. Die Erfassung und Aufzeichnung von Bild und Ton wurde anscheinen vorbereitet. Um z.B. über Mikrofon oder Webcam Daten zu erfassen oder Skype Protokolle mit zu schneiden. Staatstrojaner in Untersuchung weiterlesen