Schlagwort-Archive: Krankheit

Aggression ist Ausdruck von Angst und Schwäche

Menschen, die Angst haben, lassen sich gerne durch Berichte, die Angst machen, in ihrer Angst bestätigen. Bei den Medien, gibt es deshalb eine Devise, nur eine schlechte Nachricht ist eine gute Nachricht. Da aber beginnt der Kreislauf. Menschen, die Angst haben, werden bestätigt in ihrer Angst durch schlechte Nachrichten. Dadurch bekommen sie noch mehr Angst. Dadurch werden sie aggressiv zu anderen Menschen. Die anderen Menschen bekommen dadurch mehr Angst. Die Medien berichten über die Aggression. Dadurch bekommen viele Menschen noch mehr Angst. Und so entsteht ein Kreislauf an Angst. Aggression ist Ausdruck von Angst und Schwäche weiterlesen

Das Ende der Hoffnung

Das Leben der Menschen wird durch Hoffnung erst möglich, die Hoffnung ist Antrieb für alles was wir machen. Der Spruch „Die Hoffnung stirbt zuletzt“ ist eine erschütternde Weisheit, die zu hundert Prozent wahr ist. Wenn wir keine Hoffnung mehr haben, bricht alles zusammen. Und an diesem Wendepunkt der Menschheit stehen wir jetzt.

Die Elite benutzt eine Krankheit um die Menschen langfristig zu unterdrücken und sektierische Strukturen aufzubauen. Dazu wird eine Viruserkrankung verwendet und durch Überspitzung Menschen Angst eingejagt. Danach wird eine Lösung in Form einer Impfung geboten. Bereitwillig, wegen der Angst, stimmen die meisten Menschen zu und lassen sich impfen. Die Impfung ist von nun an Bedingung, um am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Um den Beweis der Impfung zu erbringen muss ein digitaler Nachweis vorhanden sein. Alles andere würde die Bürokratie unmöglich machen. Und – damit wird der elektronische Gesundheitspass erschaffen und zur Vorschrift in allen Ländern die daran teilnehmen müssen. Also praktisch alle. Dieser Vorgang verändert aber nicht nur die Welt in der wir leben, sie ändert die demokratischen und freiheitlichen Strukturen hin zu einer Oligarchie der Elite – der Allmacht des Deep State.

Egal wie sich Politiker und Parteien jetzt im Verlauf der Pandemie verhalten und Position beziehen, am Ende wird es nie mehr so sein wie früher. Selbst wenn die Akteure nur 25 % von dem erreichen, was sie sich vorgenommen haben, für sie und ihre Clique ist es ein Erfolg. Und so ist ihr Vorgehen im allgemeinen. 100 % fordern um 25 % zu erreichen.

Das Ende der Hoffnung weiterlesen

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi – Corona-Impfung: Das Ende des Narrativs

Prof. Dr.  Sucharit Bhakdi ist ein deutscher Mediziner. Bis zu seinem Ruhestand 2012 war er als Professor für Medizinische Mikrobiologie tätig, von 1982 bis 1990 an der Justus-Liebig-Universität Gießen, dann als Leiter des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

In diesem Video erklärt er, warum die Impfung gegen Corona eher schadet als hilft. Eine Studie von vier unabhängigen Instituten, mit jeweils rund 2’000 Teilnehmern zeigte, dass der Masterplan für die Immunabwehr in 99 % der Menschen bereits vorhanden ist. Zur Information: In der Statistik reichen etwas mehr als 1’000 Fälle aus um eine verlässliche Aussage über ein wahrscheinliches Ereignis zu treffen.

Das heisst, die Menschen brauchen keine Impfung um den Virus abzuwehren. Das Immunsystem hat den Masterplan um das zu können bereits.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi – Corona-Impfung: Das Ende des Narrativs weiterlesen

Coronavirus – ein Schritt in der Evolution?

Das Coronavirus (COVID-19) bestimmt unsere aktuelle Zeit. Die dramatischen Reaktionen und Auswirkungen durch das Virus verändern unser Leben, die Wirtschaft, das Gesundheitssystem und wie wir zusammen leben. Aber all das verändert auch unsere Zukunft. Nichts wird mehr so sein, wie vor der Pandemie. Ein „nach dem Virus“ wird es nicht geben. Wir werden in Zukunft von dem Virus begleitet und es werden weitere Viren kommen, die weitere Veränderungen herbeiführen.

Coronavirus – Startschuss für nachhaltige Veränderungen?

Das Coronavirus – als Startschuss für Veränderungen – wird für die Menschheit eine Zäsur werden, wie die US-Grippe (fälschlich als spanische Grippe bezeichnet), der zweite Weltkrieg oder der Untergang der UdSSR. Das Coronavirus beschäftigt die Menschen schon jetzt in allen Gedankenrichtungen. Manche glauben nichts was dazu verbreitet wird, andere erkennen Verschwörungen. Die Anzahl der Meinungen dazu gehen auseinander, wie es Menschen auf dem Planeten gibt. Noch verhalten sich die meisten Menschen ruhig und besonnen. Wie wird das, wenn die Menschen merken, was es wirklich für Auswirkungen hat? Aber fangen wir vorne an. Coronavirus – ein Schritt in der Evolution? weiterlesen

Möglichkeiten der Blockchain und seine Auswirkungen – eine Revolution?

Wir leben in aufregenden Zeiten. Manche glauben und bemerken das nicht. Warum? Weil sie die Dinge nicht mehr durchschauen. Die meisten Medien sind überfordert und haben eigene Interessen die Dinge „nicht“ zu erklären. Der Staat und die Politik ist überfordert und zu unflexible um auf die schnellen Änderungen zu reagieren.

Politik und Staat werden zum Klotz am Bein

Entwicklungszyklen in der Wirtschaft und Forschung haben sich in der Geschwindigkeit verhundertfacht und sind extrem effizient geworden. Die gegenseitigen Beeinflussungen von Technologien und moderner Vorgehensweise führen zu parallelen Entwicklungen. Die Politik arbeitet immer noch wie in den 1960 ger Jahren, seriell, ein Thema nach dem anderen. Schlicht ausgedrückt, die Politik und das System Staat wird von der Realität in einer Geschwindigkeit überrollt die keine Steuerung mehr erlaubt. Staaten und Regierungen werden damit handlungsunfähig und für die Bevölkerung eher ein Klotz am Bein als eine Hilfe. Eine Diskussion darüber ist nicht entstanden. So wird es bald Kräfte innerhalb der Systeme geben, die dieses Manko ausnützen wollen und werden. Das birgt ein gefährliches Potential. Möglichkeiten der Blockchain und seine Auswirkungen – eine Revolution? weiterlesen

white old man alone single poor

Die „white old man alone single poor“ haben Donald Trump gewählt oder waren das Zünglein an der Waage, welches zum Wahlsieg von Donald Trump geführt hat. Das zeigen Ergebnisse aus den Wahlen in den USA.

Diese Definition muss man näher erklären, denn diese Gruppe von Wählern existieren in der gesamten westlichen Welt und sie können für alle zum Zünglein an der Waage werden. white old man alone single poor weiterlesen

Was würde passieren, wenn die Menschen kein Fleisch mehr essen würden?

Zum Yuppi-Leben in der Großstadt gehört heute das „vegane“ oder „fleischlose“ Leben. Die Gründe dafür, kein Fleisch mehr zu essen sind vielseitig und von verschiedenen Modewellen geprägt.

Die einen glauben sie leben gesünder und können leichter abnehmen, wenn sie kein Fleisch mehr essen. Die anderen sind besorgt über die Tiere, die für unseren Fleischkonsum aufkommen müssen.

Aber was würde alles passieren, wenn die Menschen auf einmal kein Fleisch mehr essen würden? Mal eine andere Darstellung, abweichend vom Mainstream. Was würde passieren, wenn die Menschen kein Fleisch mehr essen würden? weiterlesen

Sollen illegale Bewohner eines Landes bestraft werden?

In den USA hat der neue Präsident Trump die Einreise von Menschen aus bestimmten Länder und unkontrollierbaren Visas verschärft. Ausserdem möchte er gegen die ca. 15-30 Mio. illegal im Land lebenden Menschen vorgehen. Nun wurden die ersten illegalen im Land lebenden Menschen dem Lande verwiesen und zurück in ihre Heimat gebracht.

Wie denken die meisten Menschen darüber, wie denken Sie darüber? Sich in einem  anderen Land illegal aufzuhalten ist in jeder Hinsicht eine heftige Straftat. Nicht nur das diese Person die Gesamtheit mit seinem Dasein stark belastet – sie benutzen ja die gesamte Infrastruktur mit. Sie tragen auch nicht zu den Einnahmen bei, denn sie zahlen ja die meisten Abgaben nicht. Auch wenn, wie in den USA, Arbeitgeber eine Pauschalversteuerung für illegale Arbeitskräfte machen können, sind die Illegalen ja nicht versichert, zahlen in keine Renten- oder Krankenkasse ein oder in andere soziale Versicherungen wie Arbeitslosenversicherung, Berufsschutzversicherung, Gewerkschaften  und vielen anderen mehr, welche normale Bürger bezahlen müssen. Im Notfall – z.B. bei Unfällen oder Krankheiten werden sie von den Geldern der anderen mit durchgebracht. Wenn sie dann alt sind haben sie keine eigene Rente und müssen wieder von den anderen mit durchgefüttert werden. Sie betrügen die Gesellschaft also zweifach.

Jedem muss klar sein, dass solch eine Lage nicht auf lange Sicht zu halten ist. Die Einheimischen werden immer mehr fragen, warum sie die Dummen bei diesem Spiel sind und sie ungerecht behandelt werden. Nun, was soll man also mit den Illegalen machen?

Ich habe hier mal eine Umfrage vorbereitet in die jeder seine Meinung dazu abgeben kann.

Was soll man mit Illegalen im Land machen?
2 votes · 0 answers

 

Zur Info, hier ein Link zum Thema.

 

Die Fakten – was bringen uns Flüchtlinge / Migranten ?

Bildschirmfoto 2016-02-01 um 12.59.29In den Medien und der Politik werden im Zusammenhang mit Flüchtlingen, Ausländern und Migranten immer nur die negativen Folgen aufgezeigt. Damit wird dem Volk systematisch Angst eingejagt. Warum? Ein Volk in Angst ist immer leicht steuerbar.

Hier zeigen wir mal die Fakten auf, die Flüchtlinge, Ausländer und Migranten an positiven Effekten für ein Land mitbringen.

Einnahmen

Am Anfang, wenn ein Flüchtling in ein Land kommt, kostet ein Flüchtling den Staat, also den Steuerzahler, Geld. Wenn er aber als Asylant anerkannt wird, darf er meist schon nach drei Monaten eine Anstellung annehmen. Ab da zahlt er Steuern und Sozialleistungen und ist Konsument. Die meisten Flüchtlinge führen, ausser ihrer Kleidung, keine Waren mit sich. Sie müssen also alles neue kaufen – das schafft Umsatz. Wenn Sie eine Wohnung beziehen zahlen sie die Miete. Unter dem Strich profitiert die Gesellschaft von einem Flüchtling mehr als sie bezahlt hat. Und das auf Dauer. In einer Bilanz würde die Kosten nach einem halben Jahr bereits wieder eingenommen sein. Bleibt der Flüchtling im Land, beteiligt er sich von nun an an allen Beiträgen und Umsätzen wie ein Einheimischer auch. Im Gegenteil, er muss ja noch mehr ausgeben, da er am Anfang nichts hat. Jeder neue Flüchtling ist auch ein neuer Kunde und Konsument für die Wirtschaft und sorgt damit für Nachfrage und Umsatz bei den Unternehmen. Die Fakten – was bringen uns Flüchtlinge / Migranten ? weiterlesen

Professor Laurence J. Kotlikoff, 
USA – Schulden ohne Ende?

„Die USA hat eine Finanzierungslücke von 202’000 Milliarden Dollar.“ Zitat sinngemäss Laurence J. Kotlikoff, Wirtschaftsprofessor an der Universität Boston.

 

 

Ich stimme seiner Analyse zu, aber nicht seiner Lösung.

Zusammengefasst glaubt er, das Problem lösen zu können in dem die Leistungen für alte Menschen zu Gunsten der jungen Menschen reduziert werden. Also Pensionen, Sozialleistungen und Renten bei alten Menschen kürzen und dafür die jungen Menschen entlasten. Er geht sogar so weit, dass er den alten Menschen das Stimmrecht entziehen und Politiker ihrer Ämter entheben will um diese Massnahmen durchzusetzen.

Ich glaube, das Problem in den westlichen Ländern lässt sich nur durch ein bedingungsloses Grundeinkommen lösen. Gelder die heute vom Staat eingenommen und nach ihren Vorstellungen verteilt werden, sollten einfach an die Bürger verteilt werden. Die Bürger wissen besser für was sie ausgegeben werden müssen. Dabei sollte jeder ein gleiches Grundeinkommen erhalten, welches er natürlich versteuern muss. Das führt dazu, dass der Staatsapparat total reduziert wird und die Menschen wieder selber für ihr Alter und / oder Krankheit vorsorgen können.

Unseren Wohlstand können wir nur aufrecht erhalten wenn es Konsumenten gibt die auch unsere Preise bezahlen können. Wir können mit unseren Gehältern und Löhnen nicht auf das Niveau von China oder Indien herunter fahren, dass würde unsere Wohlstand zerstören. Also müssen wir dafür sorgen, dass genügend Geld in den Händen der Konsumenten ist. Heute wird ein Drittel oder mehr des Bruttoinlandsprodukts an den Staat abgegeben, der es für die Steuerung des Landes ausgeben soll. Ein grosser Teil versandet dabei in dem Eigenbedarf des politischen Apparates und der andere Teil wird nicht zielführend ausgegeben. Da wäre es besser dieses Geld den Menschen direkt auszuzahlen, denn sie wissen besser wo es eingesetzt gehört.