Professor Laurence J. Kotlikoff, 
USA – Schulden ohne Ende?

„Die USA hat eine Finanzierungslücke von 202’000 Milliarden Dollar.“ Zitat sinngemäss Laurence J. Kotlikoff, Wirtschaftsprofessor an der Universität Boston.

 

 

Ich stimme seiner Analyse zu, aber nicht seiner Lösung.

Zusammengefasst glaubt er, das Problem lösen zu können in dem die Leistungen für alte Menschen zu Gunsten der jungen Menschen reduziert werden. Also Pensionen, Sozialleistungen und Renten bei alten Menschen kürzen und dafür die jungen Menschen entlasten. Er geht sogar so weit, dass er den alten Menschen das Stimmrecht entziehen und Politiker ihrer Ämter entheben will um diese Massnahmen durchzusetzen.

Ich glaube, das Problem in den westlichen Ländern lässt sich nur durch ein bedingungsloses Grundeinkommen lösen. Gelder die heute vom Staat eingenommen und nach ihren Vorstellungen verteilt werden, sollten einfach an die Bürger verteilt werden. Die Bürger wissen besser für was sie ausgegeben werden müssen. Dabei sollte jeder ein gleiches Grundeinkommen erhalten, welches er natürlich versteuern muss. Das führt dazu, dass der Staatsapparat total reduziert wird und die Menschen wieder selber für ihr Alter und / oder Krankheit vorsorgen können.

Unseren Wohlstand können wir nur aufrecht erhalten wenn es Konsumenten gibt die auch unsere Preise bezahlen können. Wir können mit unseren Gehältern und Löhnen nicht auf das Niveau von China oder Indien herunter fahren, dass würde unsere Wohlstand zerstören. Also müssen wir dafür sorgen, dass genügend Geld in den Händen der Konsumenten ist. Heute wird ein Drittel oder mehr des Bruttoinlandsprodukts an den Staat abgegeben, der es für die Steuerung des Landes ausgeben soll. Ein grosser Teil versandet dabei in dem Eigenbedarf des politischen Apparates und der andere Teil wird nicht zielführend ausgegeben. Da wäre es besser dieses Geld den Menschen direkt auszuzahlen, denn sie wissen besser wo es eingesetzt gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.