Grand Jury Proceeding by the Peoples ́ Court of Public Opinion

Empowering Public Conscience through Natural Law ‘Injustice to One is an Injustice to All’

Concerned lawyers from nations across the globe, working with esteemed scientists and medical experts, have come together to present the legal, scientific, and medical reasons why the populace must stop the Covid-19 measures and refuse the mRNA based injections that forced upon them. This Grand Jury Investigation serves to present to a jury (consisting of the citizens of the world) all available evidence of Crimes Against Humanity committed to date.

We realize, of course, that the courts of law in the current systems, just like the health care systems, our systems of education, and the (global) economic order are compromised and dominated by those who are responsible for the measures that need to be stopped. We have chosen the Grand Jury Investigation as the procedural foundation on which this proceeding takes place. But the proceeding itself will take place outside the current system, which in our view, is irreparably corrupt. That is, indeed, why we are not filing this case in one of the systems’ courts of law, which includes the International Criminal Court or the European Court of Human Rights.

Rather, we believe that it is of the utmost importance that the people themselves realize that they, their families, communities, and regions, are the only legitimate source of a truly “bottom up” democratic governance. Therefore, we, the people, must take back our sovereignty from those who have taken it from us and delegated it to anonymously and “top down” operating global corporations and institutions like the World Health Organization, the World Economic Forum and their minions, the so- called Davos clique, or: Mr. Global.

For this purpose, we have created our, that is: the peoples ́ own court of law, the People ́s Court of Public Opinion to conduct this Grand Jury investigation. This makes sure that this case of Crimes Against Humanity gets a fair hearing and will not be thrown out by the systems ́ courts on dubious procedural grounds, or that a judge who is willing to apply the law as he should and thereby defies “Mr. Global’s” interests will be persecuted by the system ́s puppets as happened in Weimar to two such judges.

This proceeding ́s main purpose (apart from demonstrating actual evidence to the world and serving as a model proceeding for future legal cases to be filed) is to show a complete picture of what we consider massive Crimes Against Humanity rather than just discussing pieces of the puzzle. The supporting evidence will be presented by real lawyers and real expert witnesses to examine the evidence under the auspices of a real judge accurately and truthfully.

The court is completely independent and works only for the people for the protection and restoration of the rule of law, democracy, and our constitutions.

It is important to note, however, that each one of the participating lawyers has filed and will continue to file similar cases in their countries’ existing judicial system, and that these cases will be supported by our joint, worldwide effort.

The Grand Jury Court of Public Opinion ́s initial purpose is to shine a bright light on all the details and actions that were committed under the guise of a pandemic and constitute Crimes Against Humanity. This proceeding will hopefully motivate people across the globe to institute criminal proceedings and civil proceedings (for damages, including punitive damages) against all those who are criminally and civilly responsible for atrocities committed in their communities and regions. Some judiciaries (India ́s for example) may still be functioning and willing to serve the people in whose’ name they are supposed to render justice. But in many countries, especially in Europe, where the judiciary (just like the political system, including the health care system, the education system and economic system) has been infiltrated and compromised by those who committed the Crimes Against Humanity the legal system is irreparably broken. Where this is the case, we, the people must reinstall the rule of law and democracy, based on our constitutions by setting up our own system of courts and justice.

Thus, the ‘Peoples ́Court of Public Opinion ́s investigations are to provide guidance and to motivate national and international actions of transitional and transformative justice. It shall serve as a jump-start investigation that will be followed by many national criminal and civil proceedings as mentioned above.

Whichever path might be suitable under the conditions in your country, it must be peaceful and guided by democratic proceedings that constitute a citizen approved “judicial” system that strives towards transparency, equity and moral progression. In so doing, these proceedings aim to assist those segregated societies to escape the current tyrannical system and to address the inhumane shortcomings that have emerged under a socially constructed, but, in fact, fabricated state of health emergency. Essentially, this is a global call to action, and these proceedings shall become the foundation of social reforms that will help communities to heal, but also hold all the perpetrators of these Crimes against Humanity responsible.

The urgency of the present matter cannot be understated. We all are responsible for re-claiming the citizen’s mandate of governance in our countries, and as a global community of human beings with respect for each other and other cultures, are called to ensure that human rights are preserved NOW and in the future.

The lawyers listed below, with the assistance of many highly respected medical and scientific scholars from around the world and under the auspices of a judge from Portugal, will conduct this Grand Jury Investigation, by which they will provide the People’s Court of Public Opinion with a complete and comprehensive picture of these crimes committed against humanity.

The Peoples ‘Court of Public Opinion works independent of any government and any non-governmental organization. Logistic support is provided by the Berlin Corona Investigative Committee (www.corona-ausschuss.de).

www.grand-jury.net

contact@grand-jury.net

  • Attorney at Law Virginie de Araujo Recchia, France Judge Rui Fonseca E Castro, Portugal
  • Attorney at Law Claire Deeks, New Zealand Attorney at Law Viviane Fischer, Germany
  • Attorney at Law Dr. Reiner Fuellmich, Germany Attorney at Law N. Ana Garner, USA
  • Attorney at Law Dr. Renate Holzeisen, Italy
  • Attorney at Law Tony Nikolic, Australia
  • Attorney at Law Dipali Ojha, India
  • Attorney at Law Dexter L-J. Ryneveldt (Adv.), South Africa
  • Attorney at Law Deana Sacks, USA
  • Attorney at Law Michael Swinwood, Canada

Cooperating Human Rights Defenders and Legal Activists

  • Tjaša Vuzem, Slovenia
  • Dr. Cristiane Grieb, Canada
  • Leslie Manookian, USA

Photo by Tingey Injury Law Firm on Unsplash

Text in Deutsch

Stärkung des öffentlichen Gewissens durch das Naturrecht „Ungerechtigkeit gegenüber einem ist eine Ungerechtigkeit gegenüber allen“.

Besorgte Anwälte aus der ganzen Welt haben sich mit angesehenen Wissenschaftlern und medizinischen Experten zusammengetan, um die rechtlichen, wissenschaftlichen und medizinischen Gründe darzulegen, warum die Bevölkerung die Covid-19-Maßnahmen stoppen und die mRNA-basierten Injektionen, die ihnen aufgezwungen werden, ablehnen muss. Diese Untersuchung der Grand Jury dient dazu, einer Jury (bestehend aus den Bürgern der Welt) alle verfügbaren Beweise für die bisher begangenen Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu präsentieren.

Wir sind uns natürlich darüber im Klaren, dass die Gerichte in den gegenwärtigen Systemen, ebenso wie die Gesundheitssysteme, unsere Bildungssysteme und die (globale) Wirtschaftsordnung kompromittiert sind und von denjenigen beherrscht werden, die für die Maßnahmen verantwortlich sind, die gestoppt werden müssen. Wir haben die Grand Jury Investigation als Verfahrensgrundlage gewählt, auf der dieses Verfahren stattfindet. Das Verfahren selbst wird jedoch außerhalb des derzeitigen Systems stattfinden, das unserer Ansicht nach irreparabel korrupt ist. Das ist auch der Grund, warum wir diesen Fall nicht vor einem der Gerichtshöfe des Systems einreichen, zu denen der Internationale Strafgerichtshof oder der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte gehören.

Wir glauben vielmehr, dass es von größter Bedeutung ist, dass die Menschen selbst erkennen, dass sie, ihre Familien, Gemeinden und Regionen die einzige legitime Quelle für eine wirklich „von unten nach oben“ gerichtete Politik sind. Deshalb müssen wir, die Menschen, unsere Souveränität von denen zurückerobern, die sie uns weggenommen und an anonym und „von oben nach unten“ operierende globale Unternehmen und Institutionen wie die Weltgesundheitsorganisation, das Weltwirtschaftsforum und ihre Lakaien, die so genannte Davos-Clique, oder delegiert haben: Mr. Global.

Zu diesem Zweck haben wir unser, d.h. des Volkes ́ eigenes Gericht geschaffen, das People ́s Court of Public Opinion, um diese Grand Jury Untersuchung durchzuführen. Dies stellt sicher, dass dieser Fall von Verbrechen gegen die Menschlichkeit eine faire Anhörung erhält und nicht von den Gerichten des Systems aus zweifelhaften verfahrenstechnischen Gründen verworfen wird, oder dass ein Richter, der bereit ist, das Recht so anzuwenden, wie es ihm zusteht, und damit den Interessen von „Mr. Global“ zuwiderhandelt, von den Marionetten des Systems verfolgt wird, wie es in Weimar mit zwei solchen Richtern geschah.

Der Hauptzweck dieses Verfahrens (abgesehen davon, dass es der Welt tatsächliche Beweise zeigt und als Musterverfahren für künftige Rechtsfälle dient) besteht darin, ein vollständiges Bild dessen zu zeigen, was wir als massive Verbrechen gegen die Menschlichkeit betrachten, anstatt nur Teile des Puzzles zu diskutieren. Die Beweismittel werden von echten Anwälten und echten Sachverständigen vorgelegt, die die Beweise unter der Aufsicht eines echten Richters genau und wahrheitsgemäß prüfen.

Das Gericht ist völlig unabhängig und arbeitet nur für das Volk zum Schutz und zur Wiederherstellung von Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und unserer Verfassungen.

Es ist jedoch wichtig, darauf hinzuweisen, dass jeder der teilnehmenden Anwälte ähnliche Fälle in den bestehenden Rechtssystemen ihrer Länder eingereicht hat und weiterhin einreichen wird, und dass diese Fälle durch unsere gemeinsamen, weltweiten Bemühungen unterstützt werden.

Das Ziel des Grand Jury Court of Public Opinion ist es, ein helles Licht auf alle Details und Handlungen zu werfen, die unter dem Deckmantel einer Pandemie begangen wurden und Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen. Dieses Verfahren wird hoffentlich Menschen auf der ganzen Welt dazu motivieren, straf- und zivilrechtliche Verfahren (auf Schadensersatz, einschließlich Strafschadensersatz) gegen all diejenigen einzuleiten, die strafrechtlich und zivilrechtlich für die in ihren Gemeinden und Regionen begangenen Gräueltaten verantwortlich sind. Einige Justizbehörden (z. B. in Indien) mögen noch funktionieren und bereit sein, den Menschen zu dienen, in deren Namen sie Recht sprechen sollen. Aber in vielen Ländern, vor allem in Europa, wo die Justiz (genau wie das politische System, einschließlich des Gesundheitssystems, des Bildungssystems und des Wirtschaftssystems) von denen unterwandert und kompromittiert wurde, die die Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben, ist das Rechtssystem irreparabel geschädigt. Wo dies der Fall ist, müssen wir, das Volk, die Rechtsstaatlichkeit und Demokratie auf der Grundlage unserer Verfassungen wiederherstellen, indem wir unser eigenes Gerichts- und Justizsystem einrichten.

Die Untersuchungen des „Volksgerichtshofs der öffentlichen Meinung“ sollen daher als Orientierungshilfe dienen und nationale und internationale Maßnahmen für eine Übergangs- und transformative Justiz anregen. Sie sollen als Initialzündung dienen, auf die viele nationale Straf- und Zivilverfahren folgen werden, wie oben erwähnt.

Welcher Weg auch immer unter den Bedingungen in Ihrem Land geeignet sein mag, er muss friedlich sein und von demokratischen Verfahren geleitet werden, die ein von den Bürgern anerkanntes „Justiz“-System darstellen, das nach Transparenz, Gerechtigkeit und moralischem Fortschritt strebt. Auf diese Weise sollen diese Verfahren den ausgegrenzten Gesellschaften helfen, dem derzeitigen tyrannischen System zu entkommen und die unmenschlichen Mängel zu beheben, die unter einem sozial konstruierten, aber in Wirklichkeit fabrizierten Gesundheitsnotstand entstanden sind. Im Grunde ist dies ein weltweiter Aufruf zum Handeln, und dieses Verfahren soll die Grundlage für soziale Reformen bilden, die den Gemeinschaften helfen werden, zu heilen, aber auch alle Verursacher dieser Verbrechen gegen die Menschlichkeit zur Verantwortung ziehen.

Die Dringlichkeit dieser Angelegenheit kann nicht unterschätzt werden. Wir alle sind dafür verantwortlich, das Mandat der Bürger für die Regierungsführung in unseren Ländern zurückzufordern, und als globale Gemeinschaft von Menschen, die einander und andere Kulturen respektieren, sind wir aufgerufen, dafür zu sorgen, dass die Menschenrechte JETZT und in Zukunft gewahrt werden.

Die unten aufgeführten Anwälte werden mit Unterstützung vieler hoch angesehener medizinischer und wissenschaftlicher Wissenschaftler aus der ganzen Welt und unter der Schirmherrschaft eines portugiesischen Richters diese Untersuchung der Grand Jury durchführen, durch die sie dem Volksgerichtshof ein vollständiges und umfassendes Bild dieser Verbrechen gegen die Menschlichkeit liefern werden.

Der People’s Court of Public Opinion arbeitet unabhängig von Regierungen und Nichtregierungsorganisationen. Die logistische Unterstützung erfolgt durch den Berliner Corona-Untersuchungsausschuss (www.corona-ausschuss.de).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.