Was die Blockchain für Patente und Erfindungen bedeuten kann!

Blockchain is the world’s leading software platform for digital assets. (Quelle: blockchain.com)

Das Wort „Assets“ steht hier in diesem Zusammenhang nicht nur alleine für einen Wert sondern auch Kompetenz oder Können oder Wissen oder Vermögen. Es gilt hier umfänglich für alle seine Ausprägungen.

Die Blockchain und die Technologie wird auf Wikipedia gut erklärt. Jedoch sind das für viele Böhmische Dörfer oder einfach schwer zu verstehen. Deshalb mache ich hier den Versuch die Blockchain-Technologie auf eine Art zu erklären, die möglichst viele verstehen.

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie mit Anbietern einer Ware oder Dienstleistungen direkt über das Internet kommunizieren und deren Produkte kaufen können, ohne das Sie Geld über eine Bank, Kreditkarte oder anderes Zwischenstück transferieren müssten, aber die Transaktion zu dem von ihnen gewählten Zeitpunkt ausführen können und sie absolut sicher und kostenlos ist !?
Stellen Sie sich Künstler vor, die Musik machen, Design entwickeln, Bilder malen oder ein Tapetenmuster entwerfen und sie könnten diese Produkte direkt von ihnen über das Internet kaufen und direkt bezahlen, ohne das eine Bank oder eine Kreditkarte oder ein anderer Dritter beteiligt ist und das mitbekommt !?

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie eine Idee haben und diese im Internet veröffentlichen und für alle Zeiten damit gespeichert ist, dass Sie diese Idee veröffentlicht haben. Für alle transparent !?
Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie beim Metzger oder im Supermarkt die Herkunft und den ursprünglichen Weg der Lebensmittel genau nachverfolgen könnten. Fälschungssicher und eindeutig. Wo hat die Kuh gelebt, wann ist sie geboren, was hat sie gegessen, welche Medikamenten hat sie bekommen, wohin wurde sie zum Schlachten transportiert, wer hat sie wann geschlachtet und wie lange ist das her. Seit wann liegt das Stück Fleisch in der Gefriertruhe vor ihnen. Absolut sicher und für alle Zeiten gespeichert !?

All das und noch viel mehr ist mit der Blockchain-Technologie möglich.

Für die Blockchain-Technologie gibt es unzählige Anwendungen die zum Vorteil der Menschheit dienen werden. Nach dem Internet ist die Blockchain-Technologie die grösste Errungenschaft oder Erfindung der Neuzeit. Sie wird die Welt, so wie wir sie heute 2017 kennen, komplett verändern und zu einem besseren Platz machen.

Wie funktioniert die Blockchain?

Stellen Sie sich vor, sie führen ein Haushaltsbuch, in das Sie und ihre Mitbewohner, Familie oder Besucher alles eintragen was in dem Haust passiert, für das Haus gekauft wird, was in dem Haus verändert wird oder was angebaut wurde. Jeder Eintrag beginnt mit dem Datum und der Uhrzeit und dem Namen desjenigen, der den Eintrag macht.

Die einzelnen Einträge werden direkt hintereinander geschrieben und das Blatt des Buches ist unendlich lang. Wenn Sie einen Eintrag hinzufügen, zählen sie die Buchstaben des vorherigen Eintrags und teilen ihn durch 67 und multiplizieren ihn mit 123. Diese Zahl schreiben sie hinter ihren Eintrag.

Damit ist jeder Eintrag durch den danach folgenden Eintrag begrenzt, eindeutig mit einem Schlüssel versehen und er kann nicht mehr verändert werden ohne das man es sofort sieht. Kein Eintrag darf verändert werden ohne dass man es an der Zahl ablesen könnte. Der nachfolgende Eintrag und die Zahl macht den davor liegenden fälschungssicher. Noch dazu bestätigt jeder weitere Eintrag alle davor eingetragenen. Denn die kann ich ja nicht einfach ausschneiden, man würde die Lücken sehen. Das jeweilige Datum und die Uhrzeit ergibt eine saubere Chronologie und man kann später genau sagen was wann nach welchem Ereignis war.

Der Text in diesem Haushaltsbuch ist ein eindeutiger Text, den es so nie mehr auf der Erde gibt. Damit ist er eindeutig. Die Inhalte müssen dann also auch richtig sein. Und das ist der Grundgedanken der Blockchain-Technologie. Je mehr Einträge zu dem Buch dazu kommen, desto sicherer wird alles was in ihm steht.

Kryptowährungen waren das erste Produkt

Diese logische Aneinanderreihung von Informationen mit der Absicherung durch die vorhergehende macht man sich nun zu vielen Dingen nützlich. Eine erste Entwicklung daraus waren neue digitale Währungen. Zum Beispiel den Bitcoin. Mittlerweile gibt es mehr als 30 solche Kryptowährungen.

Kryptowährungen sind ein digitales Tauschmittel deren Entstehung und Sicherheit durch die Blockchain-Technologie erst möglich wurde. Einmal wird durch die Technologie ein Bitcoin erschaffen in dem man einen bestimmten Algorithmus berechnet der aus einer Kette an Zahlenfolgen besteht die immer weiter aufeinander aufbauen, so wie im oben beschriebenen Haushaltsbuch jeder Eintrag den vorhergehenden bestätigt. Man könnte auch sagen, es wird eine Zahlenfolge generiert die eindeutig ist. Dann wird der Austausch dieser Zahlenfolge über Marktplätze dokumentiert. Wobei jede Transaktion nur zwischen den beiden Handelspartnern stattfindet. In einer endlosen Kette an Zahlenblocks (wie im Haushaltsbuch die Einträge) wird die vorhergehende bestätigt.

Das heisst z.B. im Falle Bitcoin, dass bestätigt wird dass der Teilnehmer Müller einen Bitcoin besitzt und ihn an mich Gordian verkauft. Verkaufe ich ihn weiter an jemanden anderen, steht die ganze Vorgeschichte mit in dem Bitcoin und er wird immer sicherer je mehr auf ihn vertraut haben.

Ein paar Zahlen zu Bitcoins

Durch die Berechnungsmethode der Bictoins ist nur eine Anzahl von theoretisch 24 Millionen einzelner Bitcoins möglich. Bis Oktober 2017 waren 16.66 Millionen im Umlauf und berechnet. Quelle: Statista. Die Anzahl steigt ungefähr linear an, so dass man sagen kann, dass die 24 Millionen ca. in 11 Jahren also am Ende von 2028 erreicht sein werden.

Aktuell Zahlen zu Bitcoins

Derzeit hat der Bitcoin einen Börsenwert von rund 120 Milliarden US-Dollar. Unter den Kryptowährungen hat Bitcoin einen Marktanteil von 79 %. Es gibt bereits rund 9.5 Millionen Benutzer die eine MyWallet-Applikation (zum Bar Bezahlen) mit Bitcoin haben. In den USA gibt es rund 550 Geldautomaten an denen man Bitcoins abheben kann. In der EU sind es derzeit ca. 65 Stück. Die Bitcoin-Miner, also die Menschen, die weitere Bictoins mit ihren Computern errechnen, haben tägliche Einnahmen von rund 12 Mio. US-Dollar. Mining lohnt sich also. Es gibt ungefähr 8 Mio. Bitcoin-Konten mit einem Bestand von 0 bis 0.001 Bitcoin. Quelle: Statista.

Zukunft und Aussichten für Bitcoins

Derzeit werden Bitcoins fast nur in den westlichen Ländern genutzt und gehandelt. Da wir hier über die entsprechende Infrastruktur verfügen und auch gut und besser informiert sind. Wir (Europa und USA) machen in etwa 800 Mio. Menschen aus. Der Rest der Welt hat aber ungefähr 7.5 Milliarden potentielle Nutzer des Bitcoin oder anderer Kryptowährungen.

Die Nachfrage und das Interesse danach ist enorm. In den USA sind 16 % daran interessiert, da es dort schon bei mehr bekannt ist. In Europa haben 21 % Interesse Kryptowährungen zu nutzen, aber in Asien schon 27 %, Naher-Osten 32 % und besonders in Lateinamerika sind es 39 % die Kryptowährungen nutzen wollen. Das sind enorme Daten. Das heisst der Zuwachs und der Wert von Kryptowährungen wird enorm steigen. Wenn wir hier nur rund 800 Mio. potentielle Nutzer ausmachen und der Bictoin einen Börsenwert von 120 Milliarden hat, was für einen hat er denn dann wenn man 7.5 Milliarden Nutzer hat? Nach dem Dreisatz wären das, bei heutigen Zahlen, ca. 1’125 Milliarden oder 1,13 Trillionen US-Dollar Börsenwert. Jeder kann sich leicht ausrechnen wie der Kurs durch diese Nachfrage steigt und wie der Börsenwert dadurch noch multipliziert werden wird.

Die Vorteile von Bitcoin habe ich meinem Artikel „Wie kauft man Bictoin“ erklärt.

Weitere Anwendungen für Blockchain

Die Blockchain-Technologie kann man auch für viele andere Anwendungen verwenden die die gleichen Kriterien erfüllen sollen oder es von Vorteil ist diese Technik zu verwenden.

Computer, Device zu Computer, Device Kommunikation

Stellen Sie sich eine grosse Firma mit vielen Maschinen, Geräten, Klimaanlagen, Kühlsystemen, Öfen, Heizungen etc. vor. Heute gibt es für jeden Bereich oder Maschine ein paar Sensoren, Elektromotoren die Einstellungen vornehmen, Fördermotoren, Heizstäbe usw. Diese Geräte nennt man Neudeutsch auch „Devices“. Um sie einzustellen benötigt man eine zentrale Software. Jedes Devices meldet seinen Status an die zentrale Software. Diese berechnet ob was zu verändern ist und gibt gegebenenfalls ein Signal an ein anderes Gerät um etwas neu einzustellen. Mit der Blockchain-Technologie ist es möglich dass ein Device sich selber mit einem anderen Device verbindet und sie beide direkt miteinander kommunizieren. Zum Beispiel der Heizsensor merkt, dass es zu heiss ist und meldet das an den Heizstab, der darauf seine Temperatur regelt.

Bisher musste das eine zentrale Software analysieren, berechnen und den jeweiligen Befehl zur Änderung geben. Die Software war deshalb sehr komplex und gross und entsprechend anfällig. Kein Programmierer oder Projektleiter kann die ganze Komplexität einer ganzen Fabrik im Auge haben und entsprechende Anweisungen programmieren. Man kann aber einzelnen Devices kleine Softwareeinheiten verpassen, die ganz einfache Dinge zu regeln haben. Dabei kann die Blockchain-Technologie sehr hilfreich sein. Aus einer zentral gesteuerten Fabrik wird dadurch ein intelligentes, dezentrales System, dass sich vor Ort selber steuert.

Mit der Blockchain rückt die künstliche Intelligenz in Maschinen, Anwendungen und ganzen Fabriken in greifbare Distanz. Damit werden diese Anlagen billiger, sicherer, weniger anfälliger und effizienter. Natürlich braucht man dann immer weniger Personal und damit weniger Kosten.

Blockchain zur Sicherung von Ideen und Patenten

Heute müssen Patente bei einem Amt angemeldet und hinterlegt werden. Ob die Idee eine andere Person hatte oder gestohlen ist, interessiert die Prüfer weniger. Sie prüfen nur ob eine Anmeldung eines Patentes nicht gegen ein bereits existierendes Patent oder Gesetze verstösst. Das kann für viel Ungerechtigkeit sorgen.

Stellen Sie sich aber mal eine Online-Lösung vor, in die jeder seine Ideen eintragen kann und sicher sein kann, dass seine Idee für immer und ewig als seine Idee an einem zentralen Ort gespeichert ist. Er kann damit immer und überall beweisen, dass er der Urheber der Idee war und verlangen, dass er Nutzungsrechte bezahlt bekommt. Die Blockchain macht das möglich, sicher und vollkommen transparent.

Heute werden 80 % aller Patente von Unternehmen eingetragen. Patente die von den Mitarbeitern entwickelt wurden und nie einen „reellen“ Gegenwert dafür bekommen. Die meisten Gesetze bestimmen, dass die Firma das Recht an den erarbeiteten Dingen erhält. Das System baut auf einem Obrigkeitsdenken sonder gleichen auf. Denn es ist der einzelne Mensch der die entscheidende Idee für eine Entwicklung hat – nicht das Team oder die Firma. Daraus resultiert aber heute oft grosser Wohlstand für ganz andere Menschen als den Erfinder. Eine bodenlose Ungerechtigkeit. Gäbe es aber eine zentrale, sichere Stelle wo jeder seine Idee hinterlegen und damit beweisen könnte das sie von ihm stammt, müsste das gesamte System geändert werden und die Welt wäre ein Stück weit gerechter.

Unendliche Möglichkeiten zur Befreiung der Welt

Die Blockchain-Technologie bietet für Unternehmen aber auch einzelne Menschen ein riesiges Potential Dinge auf der Erde zu ändern und zu verbessern. Diese Erfindung wird die Menschheit noch mehr verändern als es das Internet getan hat.

Das Establishment, welches von den bisherigen hierarchischen Systemen feudal lebt, ist natürlich gegen diese Entwicklung, kann sie aber nicht aufhalten. Schon gibt es ein paar aus dem Establishment, die z.B. Kryptowährungen verbieten lassen wollen. Leider ist denen entgangen, dass man das Internet und Computer nicht mehr verbieten kann. Und darauf basieren, diese Systeme. Das Auflehnen des Establishment zeigt aber auch eindeutig wo sie getroffen werden. Bisher haben ja alle von ihnen an den Systemen und jeder Transaktion mit verdient, sie haben damit Länder und Währungen beherrscht zum Wohl des berühmten 1 %! Damit ist mit z.B. Kryptowährungen nun vorbei. Banken, Zentralbanken, Politiker werden hier ausgehebelt und werden keine Chance mehr haben das rückgängig zu machen. Die Welt wird zu einem freieren Platz.

Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.