Source Board of Governors of the Federal Reserve System (US)

Zusammenfassung der Lage – Oktober 2022

Ich fasse mal zusammen!

(English below)

Die USA sind so hoch verschuldet, dass, selbst wenn sie alle Vermögenswerte, Firmen, Rohstoffe, etc. an jemanden verkaufen würden, immer noch rund 63 Billionen USD Schulden bleiben. Staatsanleihen sind schon deshalb nichts wert.

Der USD hält sich auf der Welt nur noch auf seiner Höhe, weil es als meist genutztes Zahlungsmittel verwendet wird und einige Regierungen und Banken es als Reservewährung definieren.

Durch den Aufschwung Asiens, Russlands und anderen Ländern (Afrika, Südamerika, Naher-Osten) BRICS+, entsteht ein Gegendruck zu den Hegemonialbestrebungen der USA inkl. ihrer Vasallen-Staaten. Diese Länder wehren sich gegen die Bevormundung durch die USA und die Unterstützung des USD.

Die grossen Fehler der USA waren; die Entkoppelung des USD vom Gold; die ständige Bekämpfung aller „vermeintlichen“ Feinde; unglaubliche Ausgaben für unnötige Kriege, kriegerische Handlungen, Waffen und Feindschaften zu anderen Ländern. Der Versuch, die meisten Länder auf der Welt zu unterdrücken und zu erpressen.

Durch die Änderung von einer unipolaren Welt zu einer multipolaren Welt, zerbröckeln die Fundamente der US-Macht. Der Dollar wird ab einem Kipp-Punkt in ein bodenloses Loch fallen. Das ist nicht mehr aufzuhalten, es ist nur eine Frage „wann“ es passiert. Dazu werden alle „ehemaligen“ Feinde oder die sich solidarisch erklären, beitragen.

Die USA haben das erkannt und versuchen verzweifelt gegen diesen Untergang anzukämpfen. Da sie sich selber in Zugzwang gebracht haben, ergreifen sie Massnahmen, die nicht nachhaltig, sondern schnell und unsolide sind. Das sind:

– Die Zerstörung der internationalen Wirtschaft, nach dem Motto, wenn die anderen schlechter da stehen, erholt sich der Dollar und unser Land. Es darf keiner besser sein als wir. Ausserdem kann man die sich entwickelnden Länder in ihre Position als Sklaven der USA zurückwerfen.

– Ein weiterer Schnellschuss sind die massiven Zinserhöhungen, die aber nur wie ein Tropfen auf einen heissen Stein wirken, aber den Dollar retten sollen. Die damit erzeugte Rezension bringt die USA noch tiefer in den Schlamassel.

– Öl-Preisreduzierungen würden die US-Wirtschaft ankurbeln. Dank der Sanktionen durch die USA/EU/Europa gegen Russland ist das aber nicht möglich und die OPEC+ kann dabei auch nicht mitspielen.

– Der einzige Ausweg für die USA ist ein WW3, auf dem Boden Europas, den man über den Ukraine – Krieg gegen Russland inszenieren möchte. Aus allen Weltkriegen ist die USA als wirtschaftlicher Sieger hervorgegangen. Das wäre der letzte, rettende Anker. Aber auch das wird nicht passieren. Denn mittlerweile haben sich alle anderen Länder dagegen entschieden. Ein Alleingang der USA ist nicht möglich.

Was wird also passieren?

Oberstes Ziel der USA ist ein dritter Weltkrieg, den sie für sich als Ausweg ausgemacht haben. Dazu sind aber die Widerstände innerhalb der USA, aber auch in vielen anderen Ländern zu gross. Viele arbeiten dagegen an. Vermutlich ist aber auch die Macht Russlands und Chinas mittlerweile so gross, dass die USA das nicht wirklich riskieren können. Der nächste Schritt, wäre der Einsatz von Nuklearwaffen, was selbst die USA als kontraproduktiv ansehen. Nachdem Russland deutlich gemacht hat, dass die ersten Ziele in den USA ausgemacht würden.

Wahrscheinlich ist, dass sich die Rezension in den USA und der Welt ausweiten, der Dollar mittel und langfristig massiv an Wert verliert und damit als Leit- und Öl-Währung zusammenbricht. Für alle, die mit Dollar handeln, ergibt das ein Desaster. Denn plötzlich ist alles nichts mehr wert. Deshalb werde, sobald das viele erkennen, Dollar verkaufen. China, Russland und viele andere Länder haben damit begonnen. Das wird zu einem sehr schnellen Verfall des Dollar beitragen. Ein extrem niedriger Dollar wird die US-Wirtschaft in eine Katastrophe stürzen. Die USA haben eine negative Handelsbilanz, kaufen also mehr aus dem Ausland zu, als sie einkaufen. In den USA würde alles extrem teurer werden und die Inflation weiter ankurbeln. Was zu einer Verstärkung der Rezension führt. Mit höheren Zinsen dagegen ankämpfen, verschlimmert weiter die Lage.

Hohe Arbeitslosigkeit, Armut und soziale Unruhen sind sehr schnell und massiv möglich. Die USA müssten eine Währungsreform durchführen und ihre Währung auf einen soliden Sockel stellen. Aber das ist eine Mammut-Aufgabe und erfordert die Mithilfe der ganzen Welt. Angesicht der Taten, die die USA über Jahrhunderte anderen angetan hat, ist keine grosse Hilfe zu erwarten. In der Politik gibt es keine Freunde, sondern nur Interessen, pflegen die US-Politiker zu sagen. Die USA werden also in eine sehr lange und düstere wirtschaftliche Lage geraten, unter der die Bürger am meisten leiden.

Vor dem Hintergrund dieser Szenarien, kann man nur hoffen, dass nicht doch ein wahnsinniger Politiker in den USA den roten Knopf drückt, um einen nuklearen Weltkrieg zu entfachen. Aber selbst das würde den USA nicht mehr helfen. Denn der Dollar wird auf Dauer so oder so geschwächt werden, egal was sonst auf der Welt passiert. Das heisst, die USA müssen zu Hause ihre Hausaufgaben machen und ihren Laden endlich wieder in Ordnung bringen. Das wird sie mehr als Arbeit und Schweiss kosten. Was sich seit 1972 angesammelt hat, kann man nicht in einer Nacht reparieren.

 

Let me summarize!

The U.S. is so heavily in debt that even if it sold all its assets, companies, commodities, etc. to someone, it would still be left with about $63 trillion in debt. Government bonds are worth nothing for that reason alone.

The USD is holding its level in the world only because it is used as the most common means of payment and some governments and banks define it as a reserve currency.

Through the upswing of Asia, Russia and other countries (Africa, South America, Middle East) BRICS+, a counter-pressure to the hegemonic efforts of the USA incl. its vassal states arises. These countries are increasingly resisting the paternalism of the USA and the support of the USD.

The big mistakes of the USA were; the decoupling of the USD from gold; the constant fight against all „supposed“ enemies; unbelievable expenditures for unnecessary wars, warlike actions, weapons and enmities to other countries. The attempt to oppress and blackmail most countries in the world.

By changing from a unipolar world to a multipolar world, the foundations of US power are crumbling. The dollar will fall into a bottomless hole from a tipping point. This can no longer be stopped, it is just a question of „when“ it will happen. All „former“ enemies or those who declare solidarity will contribute to this.

The USA have recognized this and are desperately trying to fight against this downfall. Since they have put themselves in zugzwang, they take measures that are not sustainable, but fast and unsound. These are:

– The destruction of the international economy, according to the motto, if the others are worse off, the dollar and our country will recover. No one can be better than us. Besides, developing countries can be thrown back into their position as slaves of the USA.

– Another quick fix is the massive interest rate hikes, which are only a drop in the bucket, but are supposed to save the dollar. The recession this creates puts the U.S. even deeper in the mess.

– Oil price reductions would boost the US economy. However, thanks to the sanctions imposed by the USA/EU/Europe against Russia, this is not possible and OPEC+ cannot play along either.

– The only way out for the USA is a WW3, on the ground of Europe, which one would like to stage over the Ukraine – war against Russia. The USA has emerged as the economic winner from all world wars. That would be the last, saving anchor. But that will not happen either. Because in the meantime all other countries have decided against it. It is not possible for the USA to go it alone.

So what will happen?

The USA’s ultimate goal is a third world war, which it has identified for itself as the way out. However, the resistance within the USA, but also in many other countries, is too great. Many are working against it. Presumably, the power of Russia and China is now so great that the USA cannot really risk it. The next step would be the use of nuclear weapons, which even the U.S. considers counterproductive. After Russia has made it clear that the first targets would be made out in the USA.

It is probable that the recession in the USA and the world will expand, the dollar will lose massively in value in the medium and long term and thus collapse as a reserve and oil currency. For all those who trade in dollars, this will result in a disaster. Because suddenly everything is worth nothing. Therefore, as soon as many realize this, they will sell dollars. China, Russia and many other countries have started to do this. This will contribute to a very rapid decline of the dollar. An extremely low dollar will spell disaster for the U.S. economy. The U.S. has a negative trade balance, so it buys more from abroad than it buys. Everything in the U.S. would become extremely more expensive, further fueling inflation. Which leads to a strengthening of the recession. Fighting it with higher interest rates further worsens the situation.

High unemployment, poverty and social unrest are possible very quickly and massively. The U.S. would have to carry out a monetary reform and put its currency on a solid footing. But this is a mammoth task and requires the assistance of the entire world. Given what the U.S. has done to others over the centuries, not much help is to be expected. In politics, there are no friends, only interests, US politicians are wont to say. So, the USA will be in a very long and gloomy economic situation, from which the citizens will suffer the most.

Against the background of these scenarios, one can only hope that some mad politician in the USA will not press the red button to ignite a nuclear world war. But even that would no longer help the USA. Because the dollar will be weakened in the long run either way, no matter what else happens in the world. That means the U.S. needs to do its homework at home and finally get its house in order. That will cost them more than labor and sweat. What has accumulated since 1972 cannot be repaired in one night.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.